1971 bis 1980

1971 erfolgte ein Wechsel an der Spitze des Ortsverbandes. Harry Bendl löste Herbert Schinkmann als Ortsbeauftragten ab. Auch stand dem Ortsverband wieder ein Umzug ins Haus. Der OV Günzburg konnte ein freigewordenes Gebäude der Bundesvermögensverwaltung in der Waldsiedlung in Kleinkötz beziehen, das bis heute genutzt wird.

 

Außerdem wurde die Führung des Ortsverbandes mit dem Aufbau eines Instandsetzungszuges beauftragt. Für diese Aufgabe waren die gestandenen Elektrofachkräfte und erfahrenen Gas und Wasserinstallateure aus dem Ortsverband gefragt.