2011 bis 2020

2012 ging es im Landkreis Günzburg heiß zur Sache. Am 11.02.2012 wurde, neben zahlreichen Feuerwehren und Rettungsorganisationen, auch das THW-Günzburg zum Brand der Metallwarenfabrik Wanzl nach Leipheim gerufen. Dies dürfte wohl einer der größten Einsätze in der Geschichte des Landkreises gewesen sein.

 

2013 galt es wieder diverse Hochwasserlagen zu meistern. Im Landkreis Günzburg konnten die Helfer des Ortsverbandes einige Häuser vor dem „Untergang“ bewahren. Zudem erklärten sich vier Helfer bereit, das THW Neu-Ulm beim Hochwassereinsatz in Deggendorf zu unterstützen.

 

2013 wurde ebenfalls ein Ausweichraum des KKW Gundremmingen im OV Günzburg eingerichtet.

 

Anfang 2014 konnte das neue Wechselladerfahrzeug, welches vom Ortsverband Bergisch Gladbach übernommen wurde, in Dienst gestellt werden. Mit einer Motorleistung von 400PS und von den Kraftfahrern liebevoll auf den Namen „Ernst“ getauft, verrichtet dieser nun seinen Dienst im OV Günzburg.

 

Das Jahr 2015 wurde gleich von mehreren Einsätzen und Ereignissen geprägt. So galt es im Juni den G7 Gipfel in Elmau bei Garmischpartenkirchen zu unterstützen mit Helfern und Material zu unterstützen.

Ebenso wurden in Bayern mehrere Notunterkünfte und Wartezentren für Asylsuchende eingerichtet. Auch das THW war hier stark gefordert. Helfer des OV Günzburg unterstützten unter anderem die Einrichtung von Wartezentren in Erding und Feldkirchen. Auch im Landkreis Günzburg waren die Helfer des OV´s aktiv.